CDU Gemeindeverband Apen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-apen.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
18.01.2020, 14:30 Uhr
Neujahrsempfang 2020 der CDU Apen-Augustfehn
Festrednerin MdL Mareike Wulf
Rund 70 ehrenamtlich Tätige konnte der CDU Gemeindeverbandsvorsitzende Ingo Diers am Samstag Nachmittag im Gasthof Zur Schanze in Holtgast begrüssen.
"Wir als CDU möchten heute einmal Danke sagen das Sie alle hier jeden Tag einen Teil ihrer Zeit für das Ehrenamt zur Verfügung stellen. Das ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich und doch ist es für unser aller Zusammenleben unverzichtbar das haben Sie wharscheinlich so oder so ähnlich schon öfter einmal gehört. Ich möchte heute einmal darauf hinweisen das Sie als Ehrenamtliche nicht einfach nur ihre „Zeit“ oder Arbeitsleistung zur Verfügung stellen sondern das jede Sekunde die Sie ehrenamtlich tätig sind eine Sekunde Ihrer Lebenszeit ist. Und das meine Damen und Herren ist das höchste Gut das ein Mensch zur Verfügung stellen kann, seine Lebenszeit, die bei uns allen auf Erden sehr begrenzt ist. Dafür unser Respekt und unseren allerherzlichsten Dank machen Sie bitte weiter so."
Gasthof zur Schanze Holtgast - Mit diesen Worten als Einstieg begrüsste Diers neben den ehrenamtlich Tätigen auch die Ehrengäste MdB Stefan Albani, MdL Jens Nacke, den Landrat Jörg Bensberg sowie Bürgermeister Mathias Huber, den Fraktionsvorsitzenden Karl Herrmann Reil, den stellvertretenden Bürgermeister Dr. Gunnar Habben und als Festrednerin die bildungspolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion Frau MdL Mareike Wulf.
Stefan Albani, Jörg Bensberg und Matthias Huber stellten in ihren Grussworten den Wert der ehrenamtlich geleisteten Arbeit aus der Sicht Ihrer jeweiligen Gremien dar, und unterstrichen das hier und da auch gegen Widerstände gekämpft werden müsse um ans Ziel zu gelangen.
Dr. Gunnar Habben ließ für die CDU Ratsfraktion die Entwicklung der einzelnen Ortsteile der Gemeinde Apen in den letzten Jahren Revue passieren und gab einen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben im Jahr 2020 und darüber hinaus. Er forderte die ehrenamtlich Tätigen dazu auf, das Gemeindeleben weiter aktiv mitzugestalten - eben natürlich lebenswert.
Frau Mareike Wulf blickte mit den Gästen und Ehrengästen gemeinsam über den Tellerrand, von ihrer ersten Begegnung als Handballspielerin als Gegnerin der Damenhandballmannschaft Augustfehn über den Brexit bis hin zu Chancen, Nutzen und Risiken im Gebrauch digitaler Medien. Sie stellte dar das aktives Nutzen digitaler Technik auch pädagogisch begleitet werden sollte und das Blosse Verbessern der Leistungsfähigkeit der Netze alleine nicht ausreicht. Sie erinnerte daran, dass die Eurokrise vor einigen Jahren so gut bewältigt wurde, das sie in unserem Denken und Handeln kaum noch präsent ist, und wir uns gegenwärtig neuen Herausforderungen werden stellen müssen. Frau Wulf unterstrich dabei, das auch diese Herausforderungen aktiv angegangen und gelöst werden können und sollen und erteilte der Verweigerungshaltung einzelner politischer Mitbewerber eine klare Absage.
 
Im Anschluss bot sich die Gelegenheit für viele Gespräche in lockerer Runde zwischen den Gästen, die politische Entscheidungsträger und Ehrenamtliche gleichermassen als Anregung für Ihre weitere Arbeit mit auf den Weg nach Hause nahmen.